Dienstag, 25. August 2015

15 Punkte für 2015 - Ziel erreicht!!

Ich hab es geschaft! - auf meine Punktekonto der "15 Punkte für 2015"-Aktion steht die 15 :-)

und das kam so:
als 2. Minichallenge stand "alt aber oho" auf dem Plan und die Aufgabe lautete wie folgt:

>> Nutzt in der Zeit vom 01.06.2015 bis 30.08.2015 etwas aus Eurem Stash, dass länger als 36 Monate bei Euch wohnt.
Damit meldet ihr Euch hier im Thread an. Wenn ihr zwischendurch merkt, dass das Projekt gar nichts wird, dann könnt ihr 1 Mal das Projekt wechseln.
Insgesamt kann aber nur 1 Projekt im Rahmen dieser Challenge mit zwei Punkten bepunktet werden.
Ihr dürft aber erst nach dem 01.06.2015 damit beginnen, müsst das Projekt vor dem 30.08.2015 beenden (damit ist auch klar, dass Projekte aus der Restechallenge nicht nochmal eingereicht werden würfen).
Beendet ihr die Herausforderung erfolgreich, dürft Ihr Euch 2 Punkte für das Projekt geben. >>

Da ich einiges an "alter" Wolle im Stash habe, fiel mir die Auswahl nicht ganz leicht. Aber dann habe ich mich doch für das Seemannsgarn entschieden, das ich Anfang 2012 selbst gesponnen hatte.

Leider habe ich die Lauflänge nicht gemessen und die Stränge nicht beschriftet gehabt. Aber das Garn erschien mit etwas dicker als Sockenwolle und wie gerufen für die Tuch-Anleitung Pamuya.

Und so habe ich ein wunderschönes, großes Schultertuch gestrickt - mit Unterbrechung; denn während der Tour de Fleece habe ich fast ausschließlich gesponnen.



Im Tuch wechseln sich verschiedene Mustersätze ab, und so ensteht der tolle Wellen-Strand-Meer-Effekt.


Hach, ich bin ganz verliebt in das Teilchen und freue mich schon drauf, wenn es etwas kühler wird und ich mich wieder den ganzen Tag "in Tücher hüllen" kann... ;-)




.

Kommentare:

  1. Das Tuch ist wirklich klasse geworden. Ein besseres Muster hättest du für dieses Garn glaube ich nicht finden können.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch ist wunderschön geworden. Ein richtig tolles Muster. Romantisch. Viel Freude beim Tragen.

    Liebe Grüße, Marion

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sehe ich ja jetzt erst! Superschöööön!!!

    AntwortenLöschen