Mittwoch, 7. November 2012

mein Neuer...

ist klein, weiß und nur 185g schwer, und darf in Zukunft meinen Lesestoff beherbergen...

 
Schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit der Frage: kaufe ich mir einen eReader, ja oder nein?
Schnell stand fest, daß ich mich nicht auf das Amazon-Format festlegen wollte, und somit der "Kindle" aus der engeren Wahl fiel.
Es blieben dann noch 2 Reader zur Auswahl (Sony oder Kobo), und meine Wahl fiel recht schnell auf den "Kobo Touch" - und ich habe es bisher nicht bereut.
Klar, das Lesen ist erst ein bißchen gewöhnungsbedürftig, vor allem, kein dickes Buch mehr (meine Bücher waren meist seeehr dick und schwer) in der Hand zu halten.
Nach 2 Kurzgeschichten habe ich mich nun aber schon an die Bedienung gewöhnt und bin ganz begeistert.
Ich lese viel schneller und ruhiger, da sich die Schriftgröße individuell einstellen läßt und ich das Schriftbild als sehr viel klarer und schärfer empfinde, als bei gedruckten Büchern. Außerdem liegt der Reader durch sein geringes Gewicht und der griffigen Rückseite wirklich gut in der Hand.
Allerdings darf man vom eingebauten Browser und der Darstellung von Bildern nicht allzu viel erwarten...




Mit Mondsilberlicht habe ich nun mein erstes (ganzes) Buch angefangen, und es verkürzt mir diese Woche die Wartezeiten auf Ärzte und leere Infusionsflaschen ungemein...


Euch allen eine schöne Rest-Woche - und lest mal wieder! 


.

Kommentare:

  1. Oh cool, hoert sich gut an...bin auch wegen einem ebook- Reader seit laengerem am Ueberlegen und deine Beschreibung hat mich sehr angesprochen...geh gleich mal googeln ;0)
    Dir viel Spass und liebe Genesungswuensche von Gabi und Gina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon seit über einem Jahr den ebook-Reader von T..... den OYO . Ich habe ihn fast immer überall dabei. So viele Bücher könnte ich weder mit in den Urlaub noch sonst wohin mitmehmen. Ich bin begeisterte ebook Leserin.
    LG Ute

    AntwortenLöschen