Sonntag, 26. August 2012

Paul entdeckt die Welt: der Einzug

vielen Dank Euch allen, für die viiiielen lieben Kommentare gestern. Ich hab mich sehr gefreut und mir gedacht, ich laß Paul einfach mal selber zu Wort kommen... ;o)

 -----------------------------------------------------

Hallo,
Ihr seid ja alle ganz interessiert an mir, und mein Frauchen hat sich so über Eure Kommentare gestern gefreut, da möchte ich mich doch auch noch selber vorstellen:
Ich bin Paul, ein kleines, flauschiges "Wollknäuel", 14 Wochen alt und ganz schön neugierig.

Am Freitag war ein aufregender Tag. Ich lag ganz gemütlich mit meinen Geschwistern zusammen gekuschelt bei meiner Familie auf der Decke, als die Türe aufging und eine fremde Frau herein kam.
Ich war gleich ganz neugierig und bin auf sie zugerannt, und stellt Euch vor, sie hatte sogar Leckerlis für uns dabei!!
                           
Die Frau nahm mich auch gleich auf den Arm und ich durfte mit ihr Kuscheln. Das war toll!
Und weil ich ja so ein schlauer Wuffi bin, hab ich gleich versucht mich noch enger an sie zu kuscheln und gaaanz unauffälig an die Leckerlis in der Handtasche zu kommen... Da haben meine Menschen und die Frau aber gelacht.

Tja, und dann mußte ich mich von meinen Geschwistern und meiner alten Familie verabschieden und durfte ins Abenteuer starten.
Aber erstmal mußte ich in einer blöden, engen Kiste ganz lange Autofahren. Das gefiel mich nicht so gut, aber irgendwann muß ich dann eingeschlafen sein und wachte dann erst wieder auf, als wir schon angekommen waren.
In meinem neuen Zuhause war alles noch fremd für mich. Aber überalll waren kleine Leckerlis verteilt, so daß ich mich zuerst mal ans Fressen machte. Dabei sah ich dann auch die Zimmer zum ersten Mal und hab alles genau inspiziert. Mein neues Zuhause ist zwar nicht so groß wie bisher, aber es gibt dort ein super kuscheliges Körbchen für mich und gaanz viel neue Sachen zu entdecken.
Aber davon berichte ich Euch beim nächsten mal; denn ich bin schon wieder hundemüde... *gähn*


                                           Wuff und bis bald,






.

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    ja so ein Einzug ins neue Zuhause macht müde und bin mal gespannt ob er was Heimweh bekommt nach seiner Familie, die Neugierde wird grösser sein..
    und gut auf gehoben bist du Paul!
    Schönen Sonntag wünsche ich dir..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Paul,
    ich bin sicher, du hast eine ganz tolle Leinenhalterin gefunden! Merk dir gut die Stellen, wo sie die Leckerchen versteckt und denk immer dran, einen ganz treuen Hundeblick aufzusetzen - wirst sehen, das hilft immer, egal ob Pfütze im Wohnzimmer oder geklaute Wurst....
    Wuff, liebe Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  3. Na, das ist eine aufregende Zeit so eine Eingewöhnungsphase. Spannend.
    Viel Freude euch Beiden miteinander.
    Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Posting, ach muss das toll sein mit so einem süßen Baby ☺

    AntwortenLöschen