Sonntag, 26. Februar 2012

Lauflänge ermitteln

Letzte Woche wurde ich gefragt, wie ich denn eigentlich die Lauflänge meiner selbst gesponnenen Garne messen würde. 
Das ist eigentlich garnicht schwer, und deshalb möchte ich es heute kurz erklären:


Man braucht:

ein Maßband und 
wahlweise eine Kreuhaspel (Niddy Noddy) oder einen Stuhl, oder einen anderen Gegenstand, der sich gut umwickeln läßt...


Dann misst man mit Hilfe des Maßbandes den Umfang der Kreuzhaspel oder des zu umwickelnden Gegenstandes und zählt dann beim haspeln (umwickeln) ganz einfach die Anzahl der Umwicklungen.

 
Meine kleine Niddy Noddy hat z.B. einen Umfang von 0,87 m. Bei 100 Umwicklungen ergibt das eine ungefähre Lauflänge von 87 m. 
Dabei sollte beachtet werden, daß sich die Läuflänge mit dem Entspannungsbad noch etwas verändert, somit das Maß nur als Anhaltspunkt dienen kann!

Um das Gewicht eines Garns zu ermitteln benutze ich übrigens eine ganz normale, digitale Küchenwaage... ;o)


Ein Video zum Haspeln von Garn könnt Ihr auch hier finden...


.

Kommentare:

  1. Die Lauflänge ändert sich nach dem Bad oft extrem. Deshalb messe ich die Lauflänge immer erst, wenn das Garn wieder trocken ist.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gut erklärt!
    Bis vor ein paar Wochen
    habe ich mir noch den Kopf zerbrochen,
    wie die anderen das wohl messen mögen?
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen